Helios-Kette wird ein Kino in Galeria Ostrovia öffnen

Die zur Agora- Gruppe gehörende Kinokette Helios hat ca.  1160 m2 im Einkaufszentrum Ostrovia in Ostrow Wielkopolski gemietet. Bei dem Geschäft hat den Mieter die Firma Colliers International beraten. Helios ist die größte Kinokette in Polen hinsichtlich der Objektzahl. Sie verfügt über 46  Multiplex-Kinos mit 261 Leinwänden und über 51 Tsd. Plätze. Die Kette entwickelt ihre Tätigkeit hauptsächlich in Klein- und Mittelstädten, sie ist aber auch in den größten Ballungsgebieten im Inland präsent. Das Kino in Ostrow Wielkopolski bietet den Besuchern vier Säle und ca. 600 Plätze an.

„Wir freuen uns wieder ein Kino mit 4 Sälen realisieren und dadurch das Freizeitgestaltungsangebot in einer Mittelstadt ergänzen zu können. Ich bin sicher, dass die Einwohner sowohl von Ostrow Wielkopolski als auch aus den umliegenden Orten das moderne Kino und die Galeria Ostrovia noch häufiger besuchen werden“ sagt Tomasz Jagiello, Geschäftsführer der Helios- Kette.

Galeria Ostrovia wurde im Jahre 2011 eröffnet. Sie befindet sich in der Nähe der Landesstraße 25 und der Umgehungsstraße von Ostrow, die einen Teil der Schnellstraße S11 bildet. Im Objekt mit der Fläche von 42 Tsd. M2 gibt es ca. 100 Geschäfte, Gastronomie- und Dienstleistungsstellen, Hypermarkt Tesco Extra, sowie Bau- und Gartenmarkt OBI. Zur Verfügung der motorisierten Kunden wurden über 1400 gebührenfreie Stellplätze gestellt.

„Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Firma Colliers für die sehr gute Zusammenarbeit bei der Vermittlung der Firma Helios Kinos. Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Helios einen internationalen renommierten Partner für Galeria Ostrovia gefunden haben. Die sehr erfolgreiche Galeria Ostrovia wird dadurch nochmals attraktiver für unsere Kunden. Wir freuen uns darüber“ erläutert Josef Saller, Eigentümer der Galeria Ostrovia und Geschäftsführer der gleichnamigen Gruppe.

„Laut den neuesten Trends, die auf dem Handelsmarkt gelten, erhöhen die Eigentümer von Handelsobjekten systematisch die Fläche, die für gastronomische Dienstleistungen und für Unterhaltung bestimmt ist. Die Erweiterung des Angebotes der Galeria Ostrovia durch den Eigentümer des Objektes – die Saller Gruppe – um Mehrsaalkino ist treffende Antwort auf die Bedürfnisse der Einwohner der Stadt und der umliegenden Orte, die, um das Programm  des modernen Kinos in Anspruch nehmen zu können bis jetzt nach Kalisz gefahren sind“ sagt Anna Radecka, Associate Director in der Abteilung für Handelsflächen der Firma Colliers International.

Die Saller-Gruppe aus Wroclaw erweitert ihr Portfolio um das Fachmarktzentrum in Lomza

Die Saller-Gruppe aus Wroclaw hat ihr Portfolio um das Fachmarktzentrum in Lomza erweitert. Das Objekt besteht aus vier Gebäuden mit gesamt Nutzungsfläche von ca. 11.500 m² und ist an der Aleja Pilsudskiego, Ecke Aleja Legionow gelegen. Zu den Mietern gehören u.a.: Biedronka, Jysk, Neonet, Pepco, Hebe Apotheke und Hebe Drogerie, Manifi, 50Style, Top Secrect und der Baumarkt Brico Marche. Für die Kunden werden ca. 320 Parkplätze zur Verfügung gestellt.

 

„Das an einer der Hauptstraßen von Lomza gelegene Objekt bietet den Kunden nicht nur exzellente Einkaufsmöglichkeiten sondern auch Dienstleistungen wie Autowäsche, Geldautomaten und eine Packstation. Wir werden künftig unser Angebot am Standort erweitern, um die Erwartungen der Kunden aus Lomza sowie auch aus den umliegenden Orten zu erfüllen“ so J.Saller, der Geschäftsführer der gleichnamigen Gruppe.

Neuer großer Lebensmittelmarkt in Freiberg am Bahnhof

In Freiberg direkt am Bahnhof hat die Saller–Gruppe Weimar einen Rewe-Markt mit einer Gesamtfläche von über 2.000 m² errichtet. Abgebrochen wurde hier ein altes Schulungsgelände. Der Rewe-Markt ist eingegliedert in ein Fachmarktzentrum mit den übrigen Mietern Expert, Rossmann, Fressnapf, Norma, NKD, Bäckerei einem Fleischer und einem Friseur.

 

Die Eröffnung des neuen Rewe-Lebensmittelmarktes fand am 07.12.18 statt.

Ausbau des Saller Fachmarktzentrums in Zory in der letzten Bauphase

Der Ausbau des der Saller-Gruppe aus Wroclaw gehörenden Fachmarktzentrums in Zory an der Jana Pawla II Straße Ecke Aleja Zjednoczonej Europy befindet sich in der letzten Bauphase.

Folgende Mieter haben ihre Verkaufsflächen erweitert: Biedronka, Jysk und RTV Euro AGD. Die Verkaufsfläche wurde in der ersten Etappe auf  8.000 m² erhöht, eine weitere Erweiterung auf ca. 10.000 m² und ca. 200 Parkplätze ist schon geplant.

Zu den neuen Mietern des Fachmarktzentrums gehören u.a.: Action, CCC, Empik und Drogerie Hebe. Bezüglich der letzten freien Mietflächen werden derzeit Verhandlungen mit Interessenten geführt.

Die Eröffnung ist für Ende des ersten Quartals 2019 geplant.

Ausbau des Saller Fachmarktzentrum abgeschlossen

Der Ausbau des der Saller-Gruppe Wroclaw gehörende Fachmarktzentrums in Brzeg ist abgeschlossen. Das moderne Objekt mit jetzt ca. 8.500 m² befindet sich direkt an Lokietka Straße unmittelbar neben dem Kaufland. Zu den Mietern gehören u.a.: Action, Hebe, Jysk, Kik, Martes Sport, Media Expert, Rossmann, Smyk und ADK. Weitere renommierte Marken verhandeln die letzten freien Flächen im FMZ.

 

„Wir sind sehr zufrieden sowohl den Einwohnern von Brzeg als auch den umliegenden Ortschaften eine neuen Einkaufsqualität bieten zu können. Ebenso wird das durch die seit August andauernden Eröffnungen der neuen Lokale erweiterte Angebot definitiv auch die Erwartungen der anspruchsvollsten Kunden erfüllen“ so J.Saller, der Geschäftsführer der Gruppe.